Mieten
Template is not defined.

Warenkorb

Trenntoilette: direkt oder indirekt?

Inhaltsverzeichniss

Beitrag teilen

Trenntoilette: direkt oder indirekt?

Du willst Dir eine Trockentoilette zulegen, weißt aber nicht, welche die beste Variante für Dich ist? Trocken- oder Trenntoilette, direkt oder indirekt - wir erklären Dir die Unterschiede zwischen den verschiedenen Toilettensystemen.

Trenntoiletten sind Trockentoiletten, doch nicht alle Trockentoiletten trennen. Weiters gibt es zwei verschiedene Varianten an Trenntoiletten: Die direkte und die indirekte. Worin sich die beiden unterscheiden, haben wir in unserem Vergleich etwas näher beleuchtet – hoffentlich bietet sich Dir hier auch die Lösung dafür, welches Produkt für Deine Zwecke am besten geeignet ist.

Trockentoilette vs. Trenntoilette – Wo liegt der Unterschied?

Wenn man das Internet durchforstet, wird man einige Seiten finden, die verschiedene Arten der Trocken- und Trenntoiletten vergleichen. Dabei fällt auf, dass in sehr vielen Fällen für beide Varianten derselbe Ausdruck verwendet wird. Dies trifft jedoch nicht immer zu.

Eine Trockentoilette braucht kein Wasser und vor allem keine Chemie. Die Trenntoilette trennt zusätzlich das Flüssige, also den Urin, vom Festen. Meist wird diese Version auch Trockentrenntoilette genannt.

Egal ob Klos dieser Art fertig eingebaut werden, man sie mit einem Bausatz selbst zusammensetzt oder eine Hütte aus Holz im Garten platziert wird, um die Toilette dort einzubauen – für alle Varianten der Trockentoiletten gilt so ziemlich dasselbe Prinzip. Kein Wasser, keine Spülung, keine Belastung für die Umwelt. Anbieter gibt es hierbei zahlreiche und mit jeder Menge Auswahl.

Man sollte unter anderem Bedenken, dass bei verschiedenen Versionen der Toiletten für Camping, für ein Wohnmobil oder einen Camper auch verschiedene Arten der Benutzung vorgesehen sind. Eine Campingtoilette im Freien benötigt beispielsweise keinerlei Abluftsystem, während bei der Nutzung eines fest eingebauten Klosetts ein solches von Vorteil ist, wenn regelmäßiger Betrieb vorhergesehen ist.

Beispiele für Trockentoiletten, die ohne Trennung funktionieren, sind wasserlose Urinale, Campingtoiletten, Plumpsklos oder Notfalltoiletten. Bei diesen Versionen werden alle Ausscheidungen in einem einzigen Behälter gesammelt.

Nicht zu verwechseln sind solche Klosetts hierbei mit Chemietoiletten – obwohl diese ebenfalls keine Spülung vorweisen, wird Wasser oder andere Flüssigkeit mit chemischen Bestandteilen im Tank verwendet.

Direkt oder indirekt: Die Trennmethoden im Überblick

Der Unterschied zwischen den beiden Methoden ist einfach erklärt. Während bei direkter Trennung die flüssigen Bestandteile direkt von den festen getrennt werden, wenn diese in der Toilette landen, werden bei der indirekten Variante vorerst alle Ausscheidungen in einem Behälter mit einem Trennsieb darin aufgefangen.

Erst im Nachhinein werden bei der indirekten Variante die Fäkalien getrennt, indem die Flüssigkeit abgelassen wird und die Feststoffe dank des Siebes im Fass verbleiben.

Bei beiden Varianten wird Geruchsbildung durch das Trennsystem vermieden. Unangenehmer Gestank bildet sich meist nur dann, wenn flüssige und feste Ausscheidungen miteinander in Berührung kommen.

Direkte Trennung

Direkte Trenntoiletten sind so aufgebaut, dass beim Klogang die Flüssigstoffe von einer Trichtervorrichtung aufgefangen werden, während sich im hinteren Bereich der Klomuschel ein Auffangbecken befindet, das für Feststoffe vorgesehen ist. Im Sitzen wird die Trennung daher direkt mithilfe der Schwerkraft vorgenommen.

Durch die direkte Trennung der Stoffe erhält man reines Gelbwasser (Urin), welches durch den hohen Nährstoff- und Phosphorgehalt im Verhältnis 1:9 mit Wasser vermischt als Dünger verwendet werden kann.

Dies gilt allerdings nur für private Haushalte, da die gewerbliche Verwendung menschlicher Ausscheidungen in Österreich illegal ist.

Allerdings gewährleistet eine direkte Trenntoilette keine 100%ige Separierung. Die Proportionen und Maße sind nicht für Kinder angepasst, so können schnell mal Fäkalien in den Urintank gelangen. Oder jemand pinkelt im Stehen am „Trichter“ vorbei und es muss erst recht doppelt entleert und getrennt werden.

Ein weiteres Problem stellt die Urinableitung der direkten Trenntoiletten dar, da diese oftmals ein Sieb bzw. eine gelochte Platte als Auffangschutz besitzen. Sehr leicht werden diese verstopft (manchmal reicht schon ein einzelnes Blatt Klopapier) und die Trennung kann nicht mehr erfolgen.

Die Reinigung der Trichter erweist sich als eher unangenehm, da sie oft mit den Fäkalien in Berührung kommen und dann bei jeder Reinigung entnommen und ordentlich mit Wasser gereinigt werden müssen.

Indirekte Trennung

In Punkto Reinigung erleichtert einem die indirekte Trockentoilette das Leben erheblich. Der Trenneinsatz sorgt dafür, dass der Inhalt mittels Schwerkraft im Behälter getrennt wird. Die Flüssigkeit sorgt dafür, dass sich die Fässer fast rückstandslos entleeren lassen. Außerdem behalten die Feststoffe dadurch eine gewisse Feuchte, die für spätere Kompostierprozesse förderlich ist.

Weiters ist der Austausch der Fässer um einiges schneller – vor allem auf Festivals oder Dorffesten ist dies ein großer Vorteil, da Besucher:innen nicht lange warten müssen, bis die Toilette wieder verfügbar ist. Einfach den Deckel auf das alte Fass, schon kann dieses beiseite gestellt werden und das Nächste kann zum Einsatz kommen.

Durch den indirekten Vorgang entsteht allerdings auch Braunwasser, welches durch die hohe Keimbelastung ohne Vorbehandlung nicht mehr als Dünger geeignet ist.

Beide Trennmethoden haben demnach ihre Vorteile und Nachteile. Jedoch sind Trockentoiletten jeder Art eine großartige Alternative für Plätze, an denen keine Verbindung zur Wasserversorgung gegeben ist.

Die Mischung des Getrennten – das Rührwerk

Bei manchen Trenntoiletten findet man im Feststoffbehälter ein so genanntes Rührwerk. Dieses wird entweder durch eine Handkurbel oder eine Fußpumpe betätigt und sorgt dafür, dass die Fäkalien aufgelöst und vermischt werden.

Dies sorgt einerseits dafür, dass dem Kot die Feuchtigkeit entzogen wird und vermeidet dadurch unangenehme Gerüche, andererseits hilft es auch dabei, die Masse zu homogenisieren. Dies leitet die Kompostierung schneller ein. Deshalb wird bei Trenntoiletten mit Rührwerk auch kein Streu verwendet, sondern beispielsweise ein Kokosfaserziegel, der im Feststoffbehälter platziert liegt.

Ein Problem mit Rührwerken bietet das Klopapier. Dieses kann sich um das Rührwerk wickeln und dieses somit blockieren. Ebenso wird die Entleerung hier komplizierter gestaltet, da man nicht nur den Behälter entleeren muss, sondern auch auf das Werk achten muss.

Komposttoilette: Die Trenntoilette mit dem Extra

Trockentoiletten, Trenntoiletten und nun Komposttoiletten – die Unterschiede zwischen den verschiedenen Varianten werden immer spezifischer. Bei Komposttoiletten liegt der Hauptunterschied zu anderen Trenntoiletten bei der Entsorgung.

Während bei regulären Trenntoiletten in den meisten Fällen die Entsorgung an dafür vorhergesehenen Stellen eingeplant ist, bieten Komposttoiletten die Möglichkeit, die Ausscheidungen aus der eigenen Toilette weiter zu verwerten und zuhause zu kompostieren.

Je nach Trennvariante kann man hierbei den Großteil bis alle Stoffe im eigenen Garten anwenden. Eine Anleitung hierfür findest Du in unserem Blog.

Falls man sich für zuhause also eine Trockentoilette zulegen will, ist es eine Überlegung wert, ob sich eine Komposttoilette dabei vielleicht sogar besser macht als eine andere Trenntoilettenvariante.

Bei der Entleerung bietet sich hier wie erwähnt der Vorteil, selbst Kompost im Garten anlegen zu können. Zusätzlich wird unsere Umwelt durch das Sparen von Trinkwasser entlastet. Letztendlich liegt die Entscheidung bei Dir – wir hoffen, wir haben Dir dabei geholfen!

Beitrag teilen
Der Welttoilettentag soll auf Misstände der Sanitäreinrichtungen weltweit hinweisen.

Welttoilettentag 2022: Das Klosett als Kulturgut

Rund drei Jahre unseres Lebens verbringen wir auf der Toilette. Milliarden Menschen weltweit müssen ohne diesen Komfort auskommen. Der Welttoilettentag der Vereinten Nationen erinnert daran.

Der Plastik-Planet: Ein Problem gerät außer Kontrolle

Unsere Erde wird mit Plastik vermüllt und die Meere damit überflutet. Was einst als große Erfindung galt, ist heute eines der größten Umweltprobleme der Menschheit.

Weggeworfene Zigarettenstummel verpesten die Umwelt

Milliarden von Zigarettenstummeln werden weltweit jeden Tag achtlos in der Umwelt entsorgt. Sie sind hochtoxisch und schaden Mensch und Natur massiv.

Alternative Toilettenlösungen bei Blackout

Wir stecken in einer veritablen Energiekrise. Sollte es zu einem Blackout kommen, gehen nicht nur die Lichter aus, sondern es funktioniert so gut wie nichts mehr – auch die Toilette nicht. Wir haben ein paar Alternativen zur herkömmlichen Wassertoilette gesammelt.

So a Schas: Furzen stört die staatliche Ordnung

Wir alle tun es mehrmals täglich, doch Achtung vor der Exekutive – Furzen kann in Österreich strafbar sein. Unsere Vorfahren hätten uns ausgelacht.

Wie du deinen Fußabdruck reduzierst: Kleine Schritte, große Wirkung

Kennst Du Deinen persönlichen CO2-Fußabdruck, also die Menge an Treibhausgasen, die aufgrund Deines Lebensstils in die Atmosphäre geblasen werden? Teste Dich auf Klimaverträglichkeit!

Warum öKlo kein Billiganbieter ist

Zu jeder Veranstaltung gehört auch eine ordentliche Sanitärlösung. Es gibt viele Anbieter von mobilen Toiletten – und so gut wie alle sind günstiger als öKlo. Aber ein öKlo bringt Mehrwert. Warum wir also kein Billiganbieter sind und das auch nie werden wollten.

Vom Nachttopf bis zur Trockentoilette: Kot macht erfinderisch!

Lange Hitzeperioden und Wassermangel nehmen zu. Alleine rund 40 Liter Trinkwasser spülen wir täglich nach den Klogängen in die Kanalisation. Toiletten ohne Wasseranschluss helfen zu sparen. Wir haben uns verschiedene Varianten angesehen.

Das Plumpsklo: Eine historische Betrachtung

Schon unsere Vorfahren waren kreativ, was ihre Lösungen für Fäkalien betraf. Manche Epochen sind geprägt von desaströsen hygienischen Zuständen. Eine Erfindung hat sich über Jahrhunderte gehalten: Das Plumpsklo.

Greenwashing: Tarnen und täuschen unter dem grünen Mantel

Mit sogenannten Greenwashing versuchen Unternehmen, sich ein nachhaltiges und sauberes Image zu verpassen. Nun schiebt die EU dieser Praktik einen Riegel vor.

Kleine Kulturgeschichte der Fäkalsprache

Sie ist wahrscheinlich so alt wie die Menschheit selbst: Die Fäkalsprache. Im Alltag allgegenwärtig, gilt sie dennoch als derb und obszön. Und das nicht ohne Grund.

Alle Fakten zur Kompostierung bei öKlo

Viele Kunden fragen bei uns nach, was genau eigentlich mit dem Inhalt eines öKlos passiert, nachdem dieser abgeholt wird. Unsere WissenschaftlerInnen erklären die Prozesse hinter der Kompostierung.

Warum Menschen öKlo lieben: Erfahrungen unserer Mitmenschen

Menschen lieben öKlo – das hören wir oft direkt von unseren MitbürgerInnen, die ihre Erfahrungen mit uns teilen. Aber wieso sind so viele Menschen von den Toiletten aus Holz begeistert? Wir haben die Gründe zusammengetragen.

Wie funktioniert eine öKlo-Komposttoilette? – Der 100% Guide

öKlos sind wasserlos, umweltfreundlich, geruchsneutral und biologisch abbaubar. Aber wie funktionieren die mobilen Trockentoiletten eigentlich genau?

15 Antworten auf wenig gestellte Fragen zu unserer Verdauung

Wir essen, wir verdauen, wir scheiden aus. Während wir viel Wert auf gesunde Ernährung legen, kümmern wir uns kaum um unsere Ausscheidungen. öKlo tut es doch.
compost from your toilet can be used in a variety of ways.

Eine neue Kompostverordnung muss am Besten schon 2022 her!

Menschliche Fäkalien dürfen in Österreich nicht kommerziell verwertet werden. Die Kompostverordnung ist völlig veraltet. Über eine Neuregelung muss dringend diskutiert werden.

Moderne Trockentoiletten: 20+ Anbieter im Überblick

Für euch haben wir eine Liste von 20+ verschiedenen Komposttoiletten-Anbietern zusammengestellt. In Österreich sind wir mit öKlo jedoch noch einzigartig.

Zur öKlo-Anfrage in 3 einfachen Schritten

Sie wollen ein öKlo, wissen aber nicht, wie Sie die Anfrage am Besten stellen? Keine Sorge – wir leiten Sie durch!

Bemerkenswert viel Ausstattung im und rund ums öKlo

Ihr öKlo ist voller gut durchdachter Ausstattung und sofort einsatzfähig. Manchmal braucht man aber mehr als eine mobile Toilette. Wir haben auch die Extras für jeden Bedarf.

Konsequent grün: öKlo kommt mit dem 1. E-Transporter

Umweltschutz ist für das Team von öKlo ein konsequenter Weg, den wir weitergehen wollen. Nicht nur unsere Trockentoiletten sind nachhaltig, auch unser Fuhrpark wurde nun mit einem elektrischen Transporter ausgestattet.

Deine Anfrage bei

Ein bisschen mehr Infos würden uns helfen - Welche Produkte möchtest du haben?
oder rufe uns an unter