Warenkorb

Von der Toilette zum nachhaltigen Beet: Wie Urin als Dünger deine Gartenwelt zum Blühen bringt!

Inhaltsverzeichniss

Beitrag teilen

Von der Toilette zum nachhaltigen Beet: Wie Urin als Dünger deine Gartenwelt zum Blühen bringt!

Hey, Gartenfreund! Heute sprechen wir über ein Thema, das so manchen die Nase rümpfen lässt: Urin als Dünger. Klingt erstmal schräg, aber gib dem Ganzen eine Chance – Deine Pflanzen werden es Dir mit einer Explosion von Farben erwidern! Nicht nur die Pflanzen werden es Dir danken, sondern auch Deine Geldbörse. Biologischen Pflanzendünger einfach selbst herstellen und das noch ohne Kosten? Klingt gut, oder?

Warum Dein Urin der Hit für Deine Beete ist

Glaube es oder nicht, aber Dein eigenes kleines “Gelbes Wunder” ist ein echter Booster für den Garten. Und warum? Weil es vollgepackt ist mit Nährstoffen, die Deine Grünlinge zum Strahlen bringen. Also, hier kommt der Clou: In jedem Liter Deines persönlichen Urins sind folgende Nährstoffe für Deine Pflanzen enthalten:

  • Stickstoff (N): 12 Gramm – das ist der Muskelprotz unter den Nährstoffen.
  • Phosphor (P2O5): 1 Gramm – macht die Wurzeln Deiner Pflanzen stark wie Hulk.
  • Kalium (K2O): 2 Gramm – gibt Deinen Pflanzen Power und lässt sie prächtig blühen.

Die ganze Wahrheit – die Nährstoffe im Detail

Okay, schnapp Dir Deine Lupe, wir gehen ins Detail. Pro Liter Urin rocken folgende Inhaltsstoffe die Pflanzenwelt:

Urin als Dünger ist eine nachhaltige und wirksame Möglichkeit, Pflanzen zu düngen und den Boden mit essentiellen Nährstoffen zu versorgen.

So machst Du es richtig – Urin als Dünger

Jetzt wird es praktisch, also Hosen runter und los geht’s! (Scherz, bitte nicht wörtlich nehmen.)

  • Menge checken: Pro 100 Quadratmeter solltest Du etwa 15,2 bis 23,5 Liter Urin im Jahr verteilen. Klingt nach viel, aber wer viel trinkt, kann das locker schaffen.
  • Direkt ins Beet: Lass den Urin direkt auf den Boden plätschern, aber bitte nicht draufsprühen, sonst gibt es eine Duftparty.
  • Buddeln und vergraben: Mach eine kleine Grube und gieß den Urin rein, dann Erde drüber. So kriegt Dein Boden die volle Ladung, ohne dass Deine Nase protestiert.
Diese visuelle Anleitung ist ideal für alle, die nach einer praktischen Anleitung suchen, um ihre Pflanzen optimal zu versorgen.

Stay Clean – So bleibt alles hygienisch

Du willst natürlich nicht, dass Dein Garten zur Bakterienschleuder wird, also hier ein paar Tipps, um alles sauber zu halten:

  • Lager das Gold: Stell den Urin für eine Weile beiseite, so sechs Monate sollten es schon sein. Das gibt den Keimen das Aus.
  • Verdünnung ist King: Mix Deinen Urin mit Wasser (1:3 oder 1:5), dann ist es besser für den Boden und die Pflanzen sind nicht überfordert.
  • Kein Kontakt mit dem Gewächs: Also bitte, gieß das Zeug nicht direkt auf Deine Erdbeeren, die Du nachher noch naschen willst.

Wie lange sollte man Urin lagern, um Keime loszuwerden?

  • Clever lagern: Dein Goldschatz (ja, ich meine Deinen Urin) sollte am besten in einem luftdichten Behälter landen. Das hilft nicht nur gegen Gerüche, sondern schützt auch vor unerwünschten Eindringlingen.
  • Versteckspiel im Dunkeln: Stell Deinen Behälter an einen dunklen Ort. Licht kann den Abbau von bestimmten Substanzen im Urin beeinflussen, und das wollen Wir ja nicht.
  • Zeit nehmen: Lass den Urin für etwa 6 Monate lagern. In dieser Zeit arbeiten die natürlichen Prozesse und Enzyme daran, die bösen Bakterien zu vertreiben.
  • Frische Luft ist gut: Ab und zu den Behälter mal öffnen – das sorgt für etwas Belüftung und kann den Geruch etwas dezenter machen.

In Deiner Welt des Gärtnerns gibt es eben keine langweiligen Regeln, sondern nur coole Tricks, um das Beste aus Deinem Bio Dünger zu machen. Probiere es aus und mach Deinen Garten zum Star!

Saubere Sache – noch ein paar Tipps

  • Handschuhe sind sexy: Okay, vielleicht nicht sexy, aber sicher. Also, zieh welche an, wenn Du mit Urin hantierst.
  • Timing ist alles: Bring den Urin an, wenn Deine Pflanzen gerade chillen oder lange bevor Du erntest. So hat alles Zeit, sich zu setzen.
  • Aufklären statt ekeln: Erzähl allen, wie cool und clever Urin-Düngen ist. Lass die Leute staunen, statt die Nase zu rümpfen!

Welche Pflanzen freuen sich über Deine “gelbe Energie”?

Nicht alle Pflanzen sind gleich, wenn es um die Liebe zu Urin als Dünger geht. Einige Pflanzen lieben es förmlich, während es für andere weniger geeignet ist. Hier sind einige Beispiele:

Pflanzen, die Urin lieben:

  • Tomaten: Diese Juwelen im Garten profitieren vom Stickstoffgehalt im Urin und zeigen es mit kräftigem Wachstum und saftigen Früchten.
  • Sonnenblumen: Die imposanten Sonnenanbeter saugen den Stickstoff auf und zeigen ihre Dankbarkeit mit strahlenden Blütenköpfen.
  • Kürbisse: Ob Zucchini oder Halloween-Dekoration, Kürbisse lieben den Nährstoffschub durch den hohen Stickstoffgehalt im Urin.
  • Hecken: Die grüne Grenze Deines Gartens kann von einer moderaten Menge Urin profitieren. Der Stickstoff fördert das Wachstum und die Dichte der Hecken.
  • Rasen: Dein saftiger grüner Teppich wird sich über die Stickstoffzufuhr freuen, was zu einem dichten und kräftigen Rasen führt.

Pflanzen, die lieber auf Urin verzichten sollten:

  • Basilikum: Die zarten Blätter des Basilikums könnten durch den starken Stickstoffgehalt überstrapaziert werden.
  • Petunien: Diese farbenfrohen Blüten könnten empfindlich auf die Konzentration von Urin reagieren.
  • Lavendel: Empfindliche Kräuter wie Lavendel können unter zu viel Stickstoff leiden.
  • Kaktus: Trockenheitsliebende Pflanzen wie Kakteen könnten durch den Stickstoffgehalt im Urin überfordert sein.
  • Orchideen: Diese exotischen Schönheiten mögen eine präzise Mischung von Nährstoffen. Urin könnte hier zu intensiv sein und ihren Bedürfnissen nicht gerecht werden.

Probiere es aus, aber mit Augenmaß:

In der Welt des Gärtnerns gibt es kein Einheitsrezept. Dein Garten hat seine eigenen Launen, und jede Pflanze tanzt nach ihrer eigenen Melodie. Also, wage dich mit Bedacht an das Experimentieren heran. Starte mit kleinen Mengen und halte ein wachsames Auge auf die Reaktionen Deiner grünen Freunde. Nur so kannst Du das magische Gleichgewicht finden, das Deinen Pflanzen ein gesundes und prächtiges Wachstum ermöglicht.

Komposttoilette als umweltfreundliche Quelle

Für alle Gartenliebhaber, die ihrem grünen Paradies eine Extraportion Pflege schenken möchten, könnte die Gartentoilette der Geheimtipp sein. Bei uns kann man eine Komposttoilette sowohl kaufen als auch mieten. Hierbei geht es nicht nur um Umweltfreundlichkeit, sondern auch um einen ganz besonderen Vorteil für die Pflanzen. Indem Du Deinen eigenen Urin als Dünger nutzt, schenkst Du Deinem Garten nicht nur natürliche Nährstoffe, sondern setzt auch auf eine kostengünstige und nachhaltige Methode. Eine echte Wohltat für Deine Pflanzen – und das alles in einem kleinen, umweltbewussten Häuschen im Garten!

Fazit

Lass Dich nicht bepieseln von Vorurteilen – Urin als Dünger ist der Hammer für Deinen Garten. Spar Dir die Kohle für den Chemiekram und nutz, was Du sowieso jeden Tag produzierst. Dein grüner Daumen wird es Dir mit prächtigen Pflanzen danken!

Also, probier es aus, hab Spaß und sei stolz darauf, dass Du Deinen Garten auf die coolste umweltfreundlichste Art und Weise fütterst. Und wenn Du nächstes Mal nach dem Bierpong musst, denk daran: Das ist nicht nur eine Pinkelpause, das ist eine Rettungsmission für Deine Pflanzen!

Beitrag teilen

Von der Toilette zum nachhaltigen Beet: Wie Urin als Dünger deine Gartenwelt zum Blühen bringt!

Welttoilettentag 2023: Wiens Öffentliche Toiletten

Eine Öko-Gartentoilette für zu Hause

Eine Gartentoilette muss autark sein und ohne Wasseranschluss auskommen. Ein Überblick, welche Arten es gibt und wie sie funktionieren.
Ein Campingwagen steht vor dunklem Abendhimmel auf einem Feld. Die Treppen sind ausgefahren, davor steht ein Schirm, unter dem ein Camper gemütlich auf einem Sessel sitzt. Foto von Blake Wisz auf Unsplash

Campingtoiletten-Ratgeber: Das beste Klo für Deine Reise

Hier findest Du alle Tipps und Tricks rund um die Campingtoilette sowie die besten Klos für unterwegs im Vergleich.

10 chemiefreie Toiletten-Alternativen für den Urlaub

Vor allem als Campingtoilette ist die Chemietoilette beliebt. Für die Natur kann sie jedoch ein Problem sein. 10 simple chemiefreie Alternativen zum Campingklo.

Buchrezension: Die Geschichte der Scheiße

Illustrierte Geschichte der Scheisse. 5000 Jahre WC-Kultur, Scheisskunst, Graffitis, Zitate. Claude Cueni. Verlag Script Avenue Publishing, Basel 2017. Preis: 12,80 Euro

Die Toilette als Mülltonne

Tonnen von Müll werden täglich in Toiletten entsorgt und landen in der Kanalisation – ein Problem für Kläranlagen und Umwelt.

PFAS – Eine ewige Dosis Gift

Die Industriechemikalien PFAS (Per- und polyfluorierte Alkylsubstanzen) belasten Umwelt, Gewässer und Lebewesen.

Ratgeber für Trockentoiletten: So geht es richtig!

Was ist eine Trockentoilette und wie wird sie benutzt? Hilfreiche Tipps und Ratgeber rund um das Öko-Klo.

Buchrezension: Die Gesellschaft von unten

Die Gesellschaft von unten. Unser Umgang mit Fäkalien. Gerhard Oberlin, Verlag Königshausen & Neumann, Würzburg 2021. Preis: 19,80 Euro
Ein Eisbär sitzt auf einer Eisscholle, die einsam im Wasser treibt. Er blickt nach oben, vermutlich, um sich nach einem Fluchtweg umzusehen. Der Tag des Eisbären soll auf die Umstände aufmerksam machen.

Tag des Eisbären: Tiere in Gefahr

Ihr Lebensraum – das ewige Eis – schmilzt rasant. Eisbären sind massiv von der Klimakrise bedroht. Der Tag des Eisbären soll zu einem Wandel aufrufen.
Niko, einer der Gründer von öKlo. Er hockt vor einigen öKlos auf dem Boden. Niko hat offene Dreadlocks, die bis zu seiner Hüfte reichen und lächelt in die Kamera.

Kulturelle Aneignung oder Kultureller Austausch?

Dürfen Japanerinnen ein Dirndl tragen, weiße Menschen Rastalocken haben oder Australier Tafelspitz kochen? Wo der kulturelle Austausch endet und die kulturelle Aneignung beginnt. Versuch einer Einordnung.

4 Elektrotransporter für emmissionsfreies Service

Elektrofahrzeuge gelten als Mobilität der Zukunft. Ab 2035 sollen in der EU keine Dieselmotoren und Benziner mehr zugelassen werden. öKlo stellt seine Flotte bereits jetzt nach und nach auf Elektrotransporter um.
Ein Abflussrohr, aus dem Wasser herausrinnt.

Anschlusspflicht für Toiletten in privaten Haushalten

Private Haushalte in Österreich unterliegen der Anschlusspflicht an die Kanalisation. Trockentoiletten können als Zweit-Klo verwendet werden.
Das Innere eines öKlo Barrierefrei, frisch gesäubert. Ein Foto von Knigge befindet sich im unteren rechten Bildrand.

öKlo-Knigge: 10 Benimmregeln für Trockentoiletten

Man kennt öffentliche Klosetts vor allem als Orte des Grauens. Sie sind oft unhygienisch, stark verschmutzt oder stinken gar zum Himmel. Wer einfache Benimmregeln beachtet, tut sich und anderen einen großen Gefallen.
Zwei Strichfiguren, die sich die Hände vor den Schritt halten. Darunter steht "WC" mit verwobenen Buchstaben.

Zurückhalten oder Wildpinkeln: Fehlende Toiletten kommen teuer

Menschen halten sich gerne im Freien auf. Doch das Vergnügen wird zum Ärgernis, wenn es keine öffentlichen Toiletten gibt. Zurückhalten schadet der Gesundheit, Wildpinkeln ist verboten.
Der Welttoilettentag soll auf Misstände der Sanitäreinrichtungen weltweit hinweisen.

Welttoilettentag 2022: Das Klosett als Kulturgut

Rund drei Jahre unseres Lebens verbringen wir auf der Toilette. Milliarden Menschen weltweit müssen ohne diesen Komfort auskommen. Der Welttoilettentag der Vereinten Nationen erinnert daran.
Die Donau, mit einem Grünstreifen auf einer kleinen Insel in der Mitte. Auf der linken Seite fährt ein kleines Boot entlang.

Kreuzfahrtschiffe entleeren Fäkalientanks auch in der Donau

Nach der Coronapause floriert die Passagierschifffahrt auf der Donau wieder. Nicht immer werden die Fälkalientanks der Schiffe ordnungsgemäß entleert.
Ein Haufen Plastikmüll in einer Wiese. Im Hintergrund stehen Autos und ein Campingzelt direkt vor dem Wasser.

Der Plastik-Planet: Ein Problem gerät außer Kontrolle

Unsere Erde wird mit Plastik vermüllt und die Meere damit überflutet. Was einst als große Erfindung galt, ist heute eines der größten Umweltprobleme der Menschheit.
Zigarettenstummeln, die in den Zwischenräumen eines Kopfsteinpflasters liegen.

Weggeworfene Zigarettenstummel verpesten die Umwelt

Milliarden von Zigarettenstummeln werden weltweit jeden Tag achtlos in der Umwelt entsorgt. Sie sind hochtoxisch und schaden Mensch und Natur massiv.

Deine Anfrage bei

Ein bisschen mehr Infos würden uns helfen - Welche Produkte möchtest du haben?
oder rufe uns an unter