Mieten
Template is not defined.

Warenkorb

Wie wetterfest das Team von öKlo ist

Inhaltsverzeichniss

Beitrag teilen

Wie wetterfest das Team von öKlo ist

Ob Eis, ob Schnee, ob Sonnenschein - unsere Service-Crew ist bei jedem Wetter im Einsatz und lässt niemanden im Regen stehen.

Nicht immer herrscht eitel Wonne Sonnenschein – wir in Österreich wissen, dass es viele Monate grau, kalt und unwirtlich sein kann. Für das Service-Team von öKlo gibt es kein schlechtes Wetter, denn wir sind ebenso wetterfest wie unsere Toiletten.

Die Klos sind für ein Berg-Event oder ein Outdoor-Festival im Winter geeignet, ebenso können im Sommer auf einer Seebühne „fahrbare“ Klos aufgestellt werden. Egal ob Schneefall, Sturm, heftige Gewitter, Starkregen oder Hagel – ein öKlo ist standfest und robust. Es rutscht nicht ab, kann durch seine verstellbaren Füße auch auf einem Hang robust stehen und sogar beheizt werden.

Auch Regen und Schlamm halten uns nicht auf.

Im Gegensatz zu Kunststoff-Kabinen wird ein öKlo auch bei heftigem Sturm nicht verblasen bzw. kippt nicht um. Es kann auch nicht am Boden anfrieren. Unsere Waschstationen sind per Fußpumpe einfach entleerbar, sodass Wasser darin in Ruhezeiten nicht vereisen kann. Im Sommer wiederum heizt sich ein öKlo durch den Kamineffekt und die Holzbauweise wesentlich weniger auf als sein Mitbewerber aus Plastik.

Der wohl größte Vorteil besteht darin, dass unsere Service-Freunde bei jedem Wetter und jedweder Geländebeschaffenheit im Einsatz sein können – egal, ob es matschig oder schlammig, eisig oder gefroren, eng oder steil ist.

Flexibel unterwegs, unabhängig von Wind und Wetter

Da wir keinen Absaugwagen benötigen, können wir deutlich flexibler und anpassungsfähiger arbeiten als die Konkurrenz. Dieser Vorsprung ist enorm, da ein Sauwagen meistens LKW-Größe hat und daher nicht überall hinkommt. Es braucht zudem oft einen Führerschein C, um ihn zu lenken. Das Zubehör ist schwer und unhandlich, daher ist Körperkraft nötig, um es zu bedienen. Mittels einer Vakuumpumpe werden Feststoffe und Flüssigkeiten abgesaugt.
Ein Saugwagen liegt schwer in den Kurven und kann bei Ausweichmanövern oder kurvenreichen Straßen leicht kippen – Unfallgefahr ist also gegeben. Bei hügeligem oder engem Gelände stößt er schnell an seine Grenzen. Steckt der Absaugwagen irgendwo fest, gibt es keine Toilettenreinigung – und das ist ein echter Aufreger.

Wir kennen Situationen, dass Festivalbesucher:innen mobile Plastiktoiletten aus Wut über deren ekligen, völlig überschwemmten Zustand umgeworfen oder angezündet haben, da das zuständige Serviceteam mit seinem Schlauchwagen keinen Platz hatte, um zu reinigen. Wenn das passiert, ist – Entschuldigung – wirklich „die Kacke am dampfen“.

Unsere Tankfässer wiegen maximal 60 Kilogramm und können daher auch ohne technische Hilfsmittel leicht gewechselt werden. Das kann sogar jeder/jede Veranstalter:in selbst erledigen, wenn es dringend ist. Ein öKlo ist quasi autark – es braucht nicht einmal einen Stromanschluss, sondern wird mit Solarbatterien betrieben. Hie und da muss aber natürlich schon Hand angelegt werden.

Das Team von öKlo kommt bei jedem Wetter.

 

Um zu unseren Einsatzorten zu gelangen, stehen uns verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Unser Equipment ist umfangreich: Ameise, E-Auto, Ivecos, Stapler, Rodel, MAN, E-Ducato, E-Ranger, Benzin-Ranger und Fahrräder. Außerdem sind wir gerne auch per pedes unterwegs – zu Fuß kommt man bekanntlich fast überallhin.

Über die Jahre unseres Bestehens – es sind schon fünf – haben wir viel gesehen und viel erlebt. Davon können unsere Service-Freunde ein Lied singen.

Testen Sie öKlo 1 Monat gratis in Ihrer Gemeinde!

Gruselgeschichten des Service

Im Jahr 2021 schüttete es zum Beispiel am Free Tree Festival in Traiskirchen wie kürzlich auch am Nova Rock tagelang wie aus Eimern. Der Gatsch am Festivalgeländer stand einen Meter hoch. Obwohl die Veranstalter Stroh und Rindenmulch aufschütteten, damit das Publikum nicht davon schwimmt, war das Gelände mit keinem Arbeitsfahrzeug mehr befahrbar. Klatschnass kämpfte sich unsere Einsatztruppe durch die Tage und bewältigte An- bzw. Abbau der Toiletten.

In Schottergruben wie beim Flow-Festival in Eggendorf herrscht hingegen drückende Tropenhitze mit keinerlei Versorgung (Wasser!) am Aufbautag – viele Stunden in der Gluthitze zu arbeiten ist nicht leicht. Aber die Jungs schaffen das genauso wie Bergeinsätze bei Frost und Schneefall.

Sie haben nämlich Sonne im Herzen und trotzen Wind und Wetter!

Beitrag teilen

Kulturelle Aneignung oder Kultureller Austausch?

Dürfen Japanerinnen ein Dirndl tragen, weiße Menschen Rastalocken haben oder Australier Tafelspitz kochen? Wo der kulturelle Austausch endet und die kulturelle Aneignung beginnt. Versuch einer Einordnung.

4 Elektrotransporter für emmissionsfreies Service

Elektrofahrzeuge gelten als Mobilität der Zukunft. Ab 2035 sollen in der EU keine Dieselmotoren und Benziner mehr zugelassen werden. öKlo stellt seine Flotte bereits jetzt nach und nach auf Elektrotransporter um.

Anschlusspflicht für Toiletten in privaten Haushalten

Private Haushalte in Österreich unterliegen der Anschlusspflicht an die Kanalisation. Trockentoiletten können als Zweit-Klo verwendet werden.

öKlo-Knigge: 10 Benimmregeln für Trockentoiletten

Man kennt öffentliche Klosetts vor allem als Orte des Grauens. Sie sind oft unhygienisch, stark verschmutzt oder stinken gar zum Himmel. Wer einfache Benimmregeln beachtet, tut sich und anderen einen großen Gefallen.

Zurückhalten oder Wildpinkeln: Fehlende Toiletten kommen teuer

Menschen halten sich gerne im Freien auf. Doch das Vergnügen wird zum Ärgernis, wenn es keine öffentlichen Toiletten gibt. Zurückhalten schadet der Gesundheit, Wildpinkeln ist verboten.
Der Welttoilettentag soll auf Misstände der Sanitäreinrichtungen weltweit hinweisen.

Welttoilettentag 2022: Das Klosett als Kulturgut

Rund drei Jahre unseres Lebens verbringen wir auf der Toilette. Milliarden Menschen weltweit müssen ohne diesen Komfort auskommen. Der Welttoilettentag der Vereinten Nationen erinnert daran.

Kreuzfahrtschiffe entleeren Fäkalientanks auch in der Donau

Nach der Coronapause floriert die Passagierschifffahrt auf der Donau wieder. Nicht immer werden die Fälkalientanks der Schiffe ordnungsgemäß entleert.

Der Plastik-Planet: Ein Problem gerät außer Kontrolle

Unsere Erde wird mit Plastik vermüllt und die Meere damit überflutet. Was einst als große Erfindung galt, ist heute eines der größten Umweltprobleme der Menschheit.

Weggeworfene Zigarettenstummel verpesten die Umwelt

Milliarden von Zigarettenstummeln werden weltweit jeden Tag achtlos in der Umwelt entsorgt. Sie sind hochtoxisch und schaden Mensch und Natur massiv.

11 Alternativen zum WC bei Blackout

Wir stecken in einer veritablen Energiekrise. Sollte es zu einem Blackout kommen, gehen nicht nur die Lichter aus, sondern es funktioniert so gut wie nichts mehr – auch die Toilette nicht. Wir haben ein paar Alternativen zur herkömmlichen Wassertoilette gesammelt.

So a Schas: Furzen stört die staatliche Ordnung

Wir alle tun es mehrmals täglich, doch Achtung vor der Exekutive – Furzen kann in Österreich strafbar sein. Unsere Vorfahren hätten uns ausgelacht.

Wie du deinen Fußabdruck reduzierst: Kleine Schritte, große Wirkung

Kennst Du Deinen persönlichen CO2-Fußabdruck, also die Menge an Treibhausgasen, die aufgrund Deines Lebensstils in die Atmosphäre geblasen werden? Teste Dich auf Klimaverträglichkeit!

Warum öKlo kein Billiganbieter ist

Zu jeder Veranstaltung gehört auch eine ordentliche Sanitärlösung. Es gibt viele Anbieter von mobilen Toiletten – und so gut wie alle sind günstiger als öKlo. Aber ein öKlo bringt Mehrwert. Warum wir also kein Billiganbieter sind und das auch nie werden wollten.

Vom Nachttopf bis zur Trockentoilette: Kot macht erfinderisch!

Lange Hitzeperioden und Wassermangel nehmen zu. Alleine rund 40 Liter Trinkwasser spülen wir täglich nach den Klogängen in die Kanalisation. Toiletten ohne Wasseranschluss helfen zu sparen. Wir haben uns verschiedene Varianten angesehen.

Das Plumpsklo: Eine historische Betrachtung

Schon unsere Vorfahren waren kreativ, was ihre Lösungen für Fäkalien betraf. Manche Epochen sind geprägt von desaströsen hygienischen Zuständen. Eine Erfindung hat sich über Jahrhunderte gehalten: Das Plumpsklo.

Greenwashing: Tarnen und täuschen unter dem grünen Mantel

Mit sogenannten Greenwashing versuchen Unternehmen, sich ein nachhaltiges und sauberes Image zu verpassen. Nun schiebt die EU dieser Praktik einen Riegel vor.

Kleine Kulturgeschichte der Fäkalsprache

Sie ist wahrscheinlich so alt wie die Menschheit selbst: Die Fäkalsprache. Im Alltag allgegenwärtig, gilt sie dennoch als derb und obszön. Und das nicht ohne Grund.

Alle Fakten zur Kompostierung bei öKlo

Viele Kunden fragen bei uns nach, was genau eigentlich mit dem Inhalt eines öKlos passiert, nachdem dieser abgeholt wird. Unsere WissenschaftlerInnen erklären die Prozesse hinter der Kompostierung.

Warum Menschen öKlo lieben: Erfahrungen unserer Mitmenschen

Menschen lieben öKlo – das hören wir oft direkt von unseren MitbürgerInnen, die ihre Erfahrungen mit uns teilen. Aber wieso sind so viele Menschen von den Toiletten aus Holz begeistert? Wir haben die Gründe zusammengetragen.

Wie funktioniert eine öKlo-Komposttoilette? – Der 100% Guide

öKlos sind wasserlos, umweltfreundlich, geruchsneutral und biologisch abbaubar. Aber wie funktionieren die mobilen Trockentoiletten eigentlich genau?

Deine Anfrage bei

Ein bisschen mehr Infos würden uns helfen - Welche Produkte möchtest du haben?
oder rufe uns an unter
Willst du eine Toilette
Kaufen oder Mieten?
Wähle hier!