Claudia Mechtler

Wie wird bei öKlo gereinigt, entleert und entsorgt?

oeklo_Service
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp

Sauberkeit am Klo ist eine ausgesprochen wichtige Sache. Sie dient nicht nur der Reduktion von Krankheitsüberträgern, sondern fördert auch ungemein den Wohlfühlfaktor, der entscheidend für einen angenehmen Klobesuch ist. Darüber hinaus sorgt der Reinheitsgrad der Anlage auch für eine gewisse Vorbildwirkung, welche die nachfolgenden Klo-Gäste ebenfalls motiviert diese zu erhalten. 

Als Anbieter mobiler Toilettensysteme, reicht es natürlich nicht sich nur ums Liefern unserer Klos zu kümmern. Wir sorgen für den Auf- und Abbau genauso wie für Reinigung der Kabinen und um die  Entsorgung der Abfälle. Für jeden Anspruch gibt es eine maßgeschneiderte Lösung. 

Wie funktioniert ein öKlo?

Zur Verwendung der Toiletten ist es wichtig, dass die Fäkalien nach jedem Klogang mit Einstreu versorgt werden. Streu ist essentiell für um die korrekte Funktionsweise der Toilette aufrecht zu halten. Sie saugt Flüssigkeit auf und Verhindert so, dass Gerüche entstehen und garantiert darüber hinaus, dass die Abfälle artgerecht entsorgt werden können.

Als Einstreu kann man z.B. Rindenmulch, Kleintierstreu, Katzenstreu, Humus, Terra-Preta oder trockener Kaffeesatz verwenden. Als beste Variante hat sich jedoch die Verwendung von Sägespänen herausgestellt. Entweder vom lokalen Tischlerbetrieb oder dem Sägewerk.

Reinigung

Die Klos sind so konzipiert, dass jene Oberflächen die der meisten Verschmutzung ausgesetzt sind, glatt und somit leicht zu reinigen sind. Zum Reinigen selbst reicht warmes Wasser und unser umweltfreundliches Desinfektionsmittel.

Entleerung

Zur Entleerung der Toilette wird eine an der Rückseite der Kabine befindliche Abdeckung entfernt, welche so den Bereich für die beiden Fässer frei gibt. Jetzt muss nur noch das volle Fass aus der dafür bestimmten Halterung entnommen, mit dem Deckel verschlossen und gegen das zweite leere Fass ersetzt werden.   Im 

Service_Reinigung

Wie läuft unser Service ab?

Bei Veranstaltungen genauso wie bei Dauermieten, kümmern wir uns um die Entleerung und Reinigung der Klos. Dafür steht immer, zumindest eine öKlo-Servicekraft bereit, die fortlaufend für Sauberkeit sorgt und bei Bedarf die vollen Fässer gegen leere austauscht. Der Streukasten wird regelmäßig mit Sägespänen aufgefüllt und der Klopapierspender mit Klorollen versorgt.

Die Reinigung erfolgt dabei mit einem biologischen Desinfektionsmittel, welches umweltschonend für hygienische Verhältnisse sorgt. 

Bei Dauermieten bieten wir einen Reinigungs- und Abholservice an, so musst Du dich nicht selbst drum kümmern. Dabei werden die vollen Fässer regelmäßig abgeholt, so ähnlich wie die Restmülltonne von der Müllabfuhr. Im Zuge dessen wird wird auch gleich sauber gemacht.

Auf Events wird ein eigener Container und Tanks nach Bedarf aufgestellt um Fäkalien und Urin zu sammeln.

Entsorgung der Abfälle

Den Inhalt Deines öKlos kannst Du auch selbst bei einem lokalen Abfallsammelzentrum entsorgen, wenn du dafür keinen Service von uns in Anspruch nehmen willst

Die aktuelle Gesetzgebung erlaubt die Kompostierung menschlicher Ausscheidungen auf gewerblicher Ebene leider noch nicht. Wir arbeiten aber intensiv mit der BOKU-Wien zusammen, um mit den so gewonnenen Erkenntnissen zur Vererdung von Fäkalien, eine Grundlage für eine moderne Gesetzeslage zu schaffen. Trotzdem sorgen wir dafür, dass die gesammelten Abfälle so umweltschonend und effizient wie möglich entsorgt werden. 

Kompostierung

Wer seine Abfälle gerne selbst kompostieren möchte, muss dabei ein paar Dinge beachten. Der Zeitrahmen um eine vollständige Rotte menschlicher Exkremente garantieren zu können wird mit ca zwei Jahren angegeben. Dabei sollte der Großteil der potentiellen Krankheitserreger zersetzt sein. Vorher ist von einer Verwendung und das unbedingt in Gemüsebeeten, abzuraten. Zur Lagerung und Kompostierung ist unbedingt darauf zu achten, eine Stelle zu wählen an der es nicht möglich ist, dass  Giftstoffe in Boden und Grundwasser sickern können. Und zu guter letzt ist noch darauf zu achten, dass die Kompostierung den örtlichen Gesetzmäßigkeiten nicht widerspricht.

Entsorgung_oeklo

Wie Du selbst für Sauberkeit sorgen kannst

  • Feuchttücher, Alu-Dosen, Karton und Co gehören nicht ins Klo, achte darauf dass Du Deinen Müll in die richtige Tonne wirfst. In die Trockentoilette gehören nur Fäkalien und Sägespäne
  • Um Gerüche zu vermeiden und die Entsorgung zu erleichtern, achte darauf genügend Sägespäne aufs verrichtete Geschäft zu verstreuen. Diese sollen die Feuchtigkeit in den Ausscheidungen binden, gleichzeitig für Anonymität sorgen und dabei unschöne Anblicke vermeiden
  • Hinsetzen oder Klobrille hoch. Niemand ist neugierig darauf sich auf eine urin-besprenkelte Klobrille zu setzen. Anstatt Dich hinzuhocken, setz Dich lieber! Das Risiko, dass was daneben geht, ist zu groß. 
  • Verlasse die Toilettenkabine so, wie Du sie selbst gerne vorfinden würdest. Sollten Sägespäne daneben gegangen sein, nutze den Handbesen um sie ins Klo zu kehren und das Desinfektionsmittel, wenn es mal nicht so wie geplant gelaufen sein sollte.

 

Weblinks:

Dir hat unser Blog gefallen? Wir haben mehr für dich!

Teile diesen Beitrag
doch mit deinen Freunden!

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram
Share on xing

Hier findest du ähnliche Beiträge

Hier bleibst du am Ball

Hinterlasse uns deine E-Mail Adresse und du bekommst von uns in regelmäßigen Abständen alles Wissenswerte zum öKlo.

öKlo Umfrage

Und, wie viele Lagen sollte dein Toilettenpapier mindestens haben?

💩

In Zeiten von Corona - öKlo als verlässlicher Partner!